Online Angebot

LIVE
Demo
Service Management - SRV

caniasERP | Service Management - SRV

Mit dem Modul caniasERP Servicemanagement (SRV) werden alle Informationen über den Servicestatus erstellt, um bei Bedarf eingesetzt zu werden. Durch die erfolgreiche Integration mit anderen Modulen von caniasERP können Unternehmen mit diesem Modul alle Transaktionen, die sie in ihren dienstleistungsbezogenen Prozessen durchführen, praktisch lösen. Alle Serviceaufgaben im Zusammenhang mit den Diensten werden über das Collaborator-Modul sofort auf den Bildschirmen der Benutzer angezeigt. Viele Transaktionen, wie Bestandsbewegungen, Einkauf, Fakturierung und Serviceauftragserstellung sind schnell und fehlerfrei durchführbar. Installation, Demontage, Revision, Reparatur, Servicemeldungen, periodische Serviceplanung, Servicevereinbarungen und Genehmigungen von Servicerechnungen werden über das Modul Servicemanagement durchgeführt. Mit diesem Modul können Kunden auch einen Fehler bearbeiten oder melden sowie interaktive Checklisten und Umfragen erstellt werden.

Vor-Ort-Service
Mit der allgemeinen technologischen Infrastruktur von caniasERP und dem Modul Servicemanagement können Unternehmen ihren Kunden einen Vor-Ort-Service anbieten. Die Mitarbeiter können von überall und in jedem Einsatzbereich auf die Anwendung zugreifen, über Seriennummern auf kundenspezifische Informationen und servicebezogene Daten wie Ersatzteile und Materialverbrauch erfassen. Das Modul ermöglicht auch die Erstel lung von Protokollen für die erbrachten Leistungen und die Anordnung der Rechnungen während des Betriebs. Außerdem ist es möglich, die Montage und Demontage gemäß der Seriennummer für Geräte, Maschinen und Vorrichtungen im Modul durchzuführen.

Bewertungen und Analysen
Die Konfiguration des Moduls Servicemanagement bietet dem Servicepersonal eine Vielzahl von Kategorisierungsmöglichkeiten. Grundlage für die Kategorisierung können verschiedene Basisdaten wie Projektzugehörigkeiten, Abteilungen, Mitarbeiter, Prioritäten, Leistungsgruppen oder Meldungsarten sein. Servicearten wie Montage, Demontage, Revision und Reparatur können nach Problemquellen und Lösungsarten detailliert beschrieben werden. Darüber hinaus werden viele Rechnungsgenehmigungsstatus, wie z.B. Warten auf Genehmigung, Genehmigt, nicht genehmigt oder keine Rechnung, vom System basierend auf der Art der Dienstleistung, der Serviceabteilung und der Art der Gebühr bestimmt. Zahlungen, die von Kunden eingehen, können entsprechend den Preisarten erfasst werden. Unternehmen können alle diese in ihren Datenbanken erfassten Daten für die Durchführung von Assessments und eine bessere Planung zukünftiger Serviceaktivitäten nutzen. So können Retouren aus Fehlergründen analysiert und notwendige Kontrollmaßnahmen rechtzeitig eingeleitet werden.
Die Servicehistorie gibt neben Leistungsstatus und Leistungsdatum auch einen Überblick darüber, welcher Mitarbeiter an welchem Leistungsstatus arbeitet. Da alle Einkaufs- und Bewertungsinformationen für jedes verwendete Material erfasst werden, ist es auch möglich, eine Kalkulation von Leistungsstatus durchzuführen. So kann die direkte Überprüfung mit dem vorhandenen Datensatz durchgeführt und die Entwicklung der Umsatzerlöse bezogen auf den Servicebereich verfolgt werden. Nützliche Informationen sind verfügbar durch die Analyse von Materiallieferungen, Fehler- und Reparaturzeiten und die Verfolgung von Produkten mit Seriennummer. Offene, nicht initialisierte, nicht zugeordnete Servicemeldungen übermittelt das System über das Arbeitsstatusdiagramm an das verantwortliche Personal in der Serviceabteilung. Offene, nicht initialisierte, nicht zugeordnete Servicemeldungen übermittelt das System über das Betriebszustandsdiagramm an das verantwortliche Personal in der Serviceabteilung. Live-Service-Informationen wie offene Servicebenachrichtigung, offene Dienste, die abgeschlossen werden mussten, kundenseitige Montage, offene Dienste, die die Zielstartzeit überschritten haben, nicht aufgelöste Dienste, die die Zielzeit überschritten haben und noch nicht zugeordnete Dienste, können in einem Diagramm abgerufen werden.
Die Seriennummern inkl. der Kunden und Lager können nach Gruppe oder Status aufgelistet werden. Die Annahme und Ausgabe der montierten und demontierten Teile kann entweder automatisch oder manuell erfolgen. Materialleistungsdaten, wie Lieferanten- und Kundengarantiezeiten und periodische zu erbringende Leistungen, können definiert werden. Auch die Fehlerquote kann mit diesem Modul auf Null reduziert werden; Wenn Benutzer einen Zu- oder Abgangsvorgang mit der falschen Seriennummer durchführen, blockiert das System den Vorgang.

Lieferanteneinbeziehung
Im Modul Servicemanagement können Lieferanten als externe Serviceabteilungen definiert und als Dienstleister eingebunden werden. Auf Wunsch können diese externen Partner auch einen eingeschränkten Zugang zu caniasERP erhalten. So kann die Pflege der Daten ohne zeitliche Verzögerungen durchgeführt werden. Über dieses Modul ist es auch möglich, die herstellerspezifischen externen Lager und Eingangsrechnungen zu verwalten.

Integration
Alle caniasERP-Module sind vollständig in das Gesamtsystem integriert. Da alle Daten zentral verwaltet werden, können laufende Garantien, Daten über aktive und vergangene Dienstleistungen oder verkaufte und gekaufte Seriennummern aus dem Lieferanten- und Kundendatensatz abgerufen werden. Im Falle eines Servicefalles beim Kunden, wenn die Komponente demontiert oder montiert werden muss, können diese direkt in einen über das Modul Produktionsmanagement abgewickelten Serviceauftrag übertragen werden. Die dafür notwendigen Informationen wie Instandhaltung, Stücklisten und Arbeitspläne werden dazu aus den Modulen Stücklisten und Arbeitspläne und -plätze aufgerufen.
Durch die integrierte Struktur des Servicemanagements mit dem Modul Vertriebsmanagement können bei der Erstellung von Servicerechnungen alle Vertriebsinformationen abgefragt werden. Dabei stehen Informationen wie Adress- und Kontaktinformationen, aktive Preislisten, Rahmenverträge, Sonderrabatte und Zahlungsbedingungen zentral zur Verfügung. Die Seriennummernverwaltung im 
 
Modul Servicemanagement ermöglicht es dem Benutzer, umfassend auf alle Daten zu einer Seriennummer zuzugreifen. Verkaufsangebotsdokumente können auch in Bezug auf das Produkt/Material erstellt werden, das mit Servicemeldungen bedient wird. Abhängig von den Diensttypen können E-Mail-Gruppen definiert werden, und durch die Integration mit dem Collaborator-Modul kann das Senden von Batch-Mails oder die Identifizierung von Aufgabenaktivitäten für verzögerte Dienste erfolgen. Abhängig von den Eigenschaften des Produkts können viele Module wie Bestandsmanagement, Einkaufsmanagement, Vertriebs- management und Servicemanagement gemeinsam betrieben werden.

Übersicht der FUNKTIONEN
// Anlegen und Pflegen von Servicedaten in Produktstammdaten
// Erstellung von Servicemeldungen und Verfolgung der laufenden Benachrich-    tigungen
// Dauer-Serviceangebote // Bearbeitung fälliger und offener     Servicemeldungen // Erstellen und Bearbeiten von Montageaufträgen
// Seriennummernverwaltung
// Serviceaufträge anlegen
// Gruppieren von Servicemeldungen nach Priorität
// Erstellen von dynamischen Benachrichtigungsmethoden
// Erstellen von Servicevereinbarungen Vor-Ort-Service (Online-Dienstleist-    ungsmeldungen)
// Erstellen von Mail-Gruppen nach Art des Dienstes
// Erstellung von Leistungsrechnungen, Checklisten und Umfragen
// Erstellen von verknüpften Servicemeldungen
// Einschließlich Lieferanten 
// Erstellen einer Historie von Garantieprodukten
// Historienverwaltung für alle Servicefälle
// Auswertungen und Analysen (Umsatz-rlöse, Kosten, Reparaturzeiten etc.)
// Vollständige Integration in das Gesamtsystem. 

Modulgruppe

Collaborator - CLB
Vertrieb - SAL
Customer Relationship Management - CRM
Retail Management - RTM
Export Management - EXP

Zusammenhängende Module

Collaborator - CLB
Produktionsplanung - PRD
Einkauf - PUR
Bestandsführung - INV
Stücklisten - BOM
Stammdaten Management - BAS
Service Management - SRV
Dokumenten Management - DOC


Canias ERP

Churerstasse 55 // 8852 Altendorf
Schwyz/Switzerland

T: +41 55 442 24 77

vertrieb@caniaserp.de

Copyright 2018 - Industrial Application Software GmbH - All Rights Reserved