Online Angebot

LIVE
Demo
Kostenrechnung - COS

caniasERP | Kostenrechnung - COS

Mit dem Modul caniasERP Kostenrechnung (COS) können Unternehmen die Effektivität aller Produkte und Aktivitäten messen und Entscheidungsprozesse steuern. Die Kosten können als fix oder variabel definiert werden und auf dem Modul können Kostenartengruppen angelegt werden. Darüber hinaus berechnet dieses Modul, das die Definition eines breiten Spektrums von Kostenträgern ermöglicht, die während der Periode auftretenden Kostenträger. So können die Istkosten und die Plankosten verglichen werden. Kostentransfers zwischen Kostenstellen können mit Hilfe von im Modul definierten Verteilungsschlüsseln durchgeführt werden. Ausgehend von den Daten der Kostenverteilung kann der Anwender die Leistungsstückkosten für die Standardproduktkostenermittlung für den jeweiligen Monat und für die kommenden Monate ermitteln. Darüber hinaus ist es möglich, über das Modul eine Vielzahl von Auswertungen durchzuführen, wie z.B. die Kostenverteilungstabelle, den Jahresvergleich oder den Plan-Ist-Vergleich.

Kostenarten
Im System dienen die Aufwandskonten im Modul Finanzbuchhaltung auch als Kostenarten. Es ist möglich, diese als fixe oder variable Kosten zu definieren und hier auch Kostengruppen zu verdichten und zu bilden. Darüber hinaus kann ein Konto oder eine Kontoart als abhängig von einer Kostenstelle definiert werden. Damit soll sichergestellt werden, dass alle relevanten Finanzbuchhaltungssätze auf die Kostenstellen übertragen werden.

Kosten Objekte
Das Modul Kostenrechnung ermöglicht die Definition einer Vielzahl von Kostenträgern (z.B. Fertigungsaufträge oder Projekte). Kostenträger, die sich während der Periode bilden, können durch eine Simultankalkulation gesteuert werden; die Istkosten und die Plankosten können durch die Endkalkulation verglichen werden.

Kostenzentren
Die Kostenstellenstammdaten, die die Grundlage des Moduls bilden, können frei definiert werden, ohne auf eine bestimmte Anzahl von Kostenstellen beschränkt zu sein. Definierte Kostenstellen sind den Kostenarten (Kostenrechnungen) im Modul Finanzbuchhaltung und Kostenträgern (Fertigungsaufträge oder Projektschritte) im Modul Produktionsmanagement und Projektmanagement zugeordnet. Das Modul Kostenrechnung arbeitet über diese Verbände integriert mit anderen Modulen. Es ist auch möglich, eine Kostenstellenhierarchie zu definieren, indem Sie für jede Kostenstelle eine obere Kostenstelle festlegen.

Kostenverteilung
Hauptbuchsätze und ggf. Lagerbewegungen können als Primärkosten für Kostenbuchungen zusammengefasst werden. Durch die Identifizierung eines Verteilungsschlüssels können die Kosten auf Nebenkostenstellen auf die Hauptkostenstellen verteilt werden, auf denen die Produktion stattfindet. Produktionsrückmeldungen, anfallende Kosten oder feste Raten (z.B. Quadratmeter, Anzahl der Mitarbeiter, etc.) können als Verteilungskriterien verwendet werden. Kostentransfers zwischen Kostenstellen können über definierte Verteilungsschlüssel durchgeführt und dann die Kostenverteilungen verglichen werden.
Anhand der Kostenverrechnungsdaten können die Stückkosten für neue Leistungen (z.B. Arbeitszeit oder Stromverbrauch) auf Basis zukünftiger Produktkostenkalkulationen ermittelt werden. Darüber hinaus können bei der Berechnung der Leistungsstückkosten anstelle der tatsächlichen Produktionsrückmeldungen die in den Arbeitsplanvorgängen definierten Ideallaufzeiten verwendet werden. Kosten von Teilen, die nicht funktionieren, wenn die Arbeitskapazitäten nicht vollständig gefüllt sind, können mit dem Modul Kostenrechnung abgerechnet werden.
Darüber hinaus stehen für die im Modul erzeugten Daten verschiedene Auswertungsmöglichkeiten zur Verfügung, wie z.B. die Kostenverteilungstabelle, der Jahresvergleich oder der Soll-Ist-Vergleich.

Integration
Bei der hohen Integration durch caniasERP erfolgt die Erfassung der Daten aus der Kostenrechnung entsprechend den Belegsätzen der Module Finanzbuchhaltung, Anlagenmanagement, Vertriebsmanagement, Bestandsführung und Produktionsmanagement. Auf diese Weise kann die Kostenkalkulation ohne doppelte Datensätze und zusätzliche Datenübernahme durchgeführt werden.

Zusätzlich zu den Istkosten kann das Modul Kostenstellenrechnung auch mit den Plankosten arbeiten. Plankosten können auch in den Modulen Kalkulation und Budgetierung verwendet werden.
Neben den Standardberichten ist es mit dem Modul Business Intelligence auch möglich, kundenspezifische Berichte für Kunden zu erstellen.


Übersicht der FUNKTIONEN
// Soll- und Istkostenvergleiche
// Kostenstellenmanagement
// Hierarchie der Kostenstellen
// Verteilungsschalter
// Definitionen von variablen und fixen Kosten
// Leistungsstückkostenrechnung
// Erfassung von nicht betriebsbereiten Teilkosten
// Verschiedene Versandmethoden 
// Verteilung nach Produktionsmengen
// Verteilung nach direkten Kostensätzen
// Konstante Koeffizientenverteilung
// Umfassende Berichte
// Rohbuchhaltung und Produktionsdatenkontrolle
// Analyse der Plan- und Istkostenverteilung
// Kostenstellen-Kostenflüsse
// Datenkonsistenz-Steuerung 

 



Canias ERP

Kriegsstraße 100
76133 Karlsruhe

T: +49 (0) 721 964 16 10
F: +49 (0) 721 964 16 40

vertrieb@caniaserp.de

Copyright 2018 - Industrial Application Software GmbH - All Rights Reserved